default_mobilelogo

Schulsanitätsdienst der Christian-Rohlfs-Realschule in den Startlöchern

Zunächst von Corona komplett ausgebremst, kann der Schulsanitätsdienst der Christian-Rohlfs-Realschule nun endlich voll durchstarten. Nach dem Erste-Hilfe-Lehrgang, der für alle Schülerinnen und Schüler im Jahrgang 9 angeboten wird, konnten nun die ersten 12 Schulsanitäter der 10.Klassen ihre Ausbildung abschließen. In Kürze werden sie durch 14 weitere Freiwillige unterstützt, sobald auch im Jahrgang 9 die Ausbildung abgeschlossen ist.

Das Team organisiert zukünftig die Einsatzbereitschaften während der Schulzeit und auf Schulveranstaltungen. Hierfür haben sie sich einen neuen Raum eingerichtet und entsprechend für Notfallsituationen und Einsätze an anderen Orten ausgestattet. Ralf Wischnewski (EHS-Management) bereitet die Gruppe nicht nur inhaltlich vor, er stellt auch die notwendige Ausrüstung wie den erforderlichen Notfallrucksack sowie einheitliche Kleidung und Einsatz-Handys zur Verfügung. „Die schon seit vielen Jahren bestehende gute Zusammenarbeit mit Ralf Wischnewski bei der Erste-Hilfe-Ausbildung von Schülern und Lehrern wird nun mit der Durchführung des Schulsanitätsdienstes nochmals intensiviert.“, freut sich Schulleiter Markus Friebe. Bei der Koordination und Ausführung des Sanitätsdienstes an der Schule stehen den Beteiligten die Lehrerinnen Brigitte Bülow und Petra Huth unterstützend zur Seite.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen einen bestmöglichen Service zu bieten. Wenn Sie die Website weiterhin nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.